Log In mit Facebook? ;)

Partner

 Local Heroes

snogg.me

 

Paypal-Donate

Zone1.at Logo

 

Bild anklicken für Live Stream!Radio LIVE Show auf 105,0 MHz: jeden 1st So. 17:00 - 19:00 (Livestream >>>)


MELDE dich JETZT bei uns, und wir spielen DEINE Musik bei uns Live on Air im Radio hier >>>

We on Facebook! (NewcomerFM Radio!)  NewcomerFM YouTube Channel HIER klicken um ALLE unsere LIVE Sendungen (ab 2014) nach zu hören >>> 

Mach mit - Dein Song geht on Air!It's your choise!
Lust auf Gratis AirPlay + Werbung im Radio?

weitere Infos HIER!>>>

Ich bin zurück

Bewertung:  / 4
Written by . Posted in Zoe's Tagebuch on 12 Februar 2016.
Hot 1751 hits 0 favoured
(2 Votes)

http://www.shanezoe-music.com/mediapool/142/1429016/resources/big_36799559_0_150-208.jpgLiebes Tagebuch,

oh waia habe ich dich mal wieder lange vernachlässigt und mit Sicherheit bist du darüber ein klein wenig enttäuscht. Warum ich dir meine Gedanken, mein erlebtes usw. nicht mehr mitteilte, das sollst du nun endlich erfahren. Zudem hole ich es hiermit nach.

Doch wo fange ich an? In der zwischen Zeit war ja nun doch soooo vieles passiert, sooo vieles hat sich getan. Verändert???!!! Ich habe viele positive und auch negative Erfahrungen gemacht, mich weiter entwickelt und jaaaa,  ich war inzwischen sogar mal im Urlaub. Mein erster Flug :o) also via Flugzeug.

Ich denke, ich werde daraus 2 Berichte an dich, „liebes Tagebuch“ machen, denn sonst wird’s mit Sicherheit viel zu lang. Denn ja, was den Urlaub anbelangt, da gibt es einiges dazu zusagen.

Also: eine kurze Zusammenfassung von restlichen Jahr 2015. Ich bin umgezogen und habe mich Räumlich vergrößert. ( mit einem Musikraum und einen Meetings- / Beratungs /- Coaching -Raum) Ich habe mein Psychologie Studium  mit Bravour abgeschlossen und biete diverse Kurse als „life-Coach“ an, ein Coach der Psychologie-Kommunikation-Motivation vereint. Zudem habe ich Ende des letzten Jahres auch damit angefangen, einen kleinen „ all in One“ Store zu integrieren und schon fleißig Waren bestellt.

Auf all das gehe ich später noch einmal näher ein, denn so richtig gestartet habe ich damit erst im Neuen Jahr.

Kennst du das Gefühl, wo du dich plötzlich nur noch allein, leer und verloren fühlst?  Dieses Gefühl habe ich seit einiger Zeit. Das ist auch der Grund warum ich mich nicht mehr meldete…. Wie heißt es, Tagebuch schreiben befreit die Seele??? Nun gut, befreie ich meine mal. lol.

Erinnerst dich, ich hatte dir doch von dem Mordanschlag gegen mich erzählt…. Das dieser der Grund war, nachdem ich nur knapp überlebte, nun endlich richtig zu leben. Es zu genießen und das zu tun, wozu ich mich berufen fühle. So wurde ja auch „ Shane Zoe“ geboren. Ich genoss das Leben, die morgendlichen Sonnenstrahlen, das Vogelgezwitscher, die Lebendigkeit der Natur und dadurch meine Lebendigkeit. Mir ging alles leicht von der Hand, war glücklich und zufrieden und dafür brauchte ich kein Geld, keinen anderen Menschen…einfach nichts, außer das pure-echte Leben.

Doch derzeit passt mein eigener Song „ woher/ wohin“ sehr gut zu mir. Warum? Ja warum…hmmmm wie sag ich dir das am besten?! Du kennst es doch sicherlich auch, den Schmerz den du spürst wenn ein Mensch der dir sehr wichtig ist schwer krank ist und du gar nichts machen kannst, hilflos bist. Du zwar damit umgehen kannst, dem Menschen auch zur Seite stehst, (so gut es geht) du mit ihm scherzt und aber auch ernst bist……. Das eines von dem was mich traurig macht und weit trauriger macht es mich, wenn Menschen die eigentlich ein schönes Leben haben könnten, die Gesund sind, ihnen alle Möglichkeiten offen stehen und alles weg werfen, während andere ALLES, einfach alles dafür tun um zu überleben, ob gleich die Lebensqualität fasst 0 ist.

Naja oder kennst du es vielleicht auch, das dir alle Schuld zugesprochen wird für alles was passiert, wie der Mensch handelt, wie er dich/ sein Umfeld behandelt, wenn er dich und andere belügt, mit dir spielt, dich und andere manipuliert, nur sich selbst sieht und du somit gar nicht zählst? Wenn du nur gut bist um der Prellbock zu sein, die Auswirkungen im Außen wie ein Schutzschild abbekommst / abfängst? Dein eigenes „ich“ dein Leben gar nicht zählt? Du immer nur zum Zuhören da bist und du hingegen alles mit dir allein ausmachen musst, weil deine  Gedanken / Sorgen nicht wichtig sind, sondern nur alles was diese Person betrifft? Wenn dir Erfolg nicht gegönnt wird, weil dieser Mensch diesen selbst gern hätte? Dieser dir auch deine Freundschaften / Bekanntschaften madig macht oder zerstört, weil du Freunde hast mit denen du reden kannst/konntest, Spaß haben kannst / konntest usw. und dieser Mensch niemanden mehr hat? Das du kontrolliert wirst und dich wie in einem „Gefängnis“ fühlst? Hingegen aber der Mensch, der all dies mit dir macht, ein Mensch der dir näher steht oder gar nah, dich total ausgrenzt was ihn selbst angeht? (außer bei all dem negativen was ihn umgibt, denkt, fühlt) Dieser Mensch dich versucht auf die gleiche untere, traurige, trostlose Stufe des negativen zu stellen, wo er sich befindet, damit er sich nicht allein „schlecht und klein fühlt“? All dies zu erleben ist nicht schön, das zehrt an der eigenen Kraft, das zehrt an deiner positiven Ausstrahlung / deinen positiven Denken, es zehrt an deinem Leben! Sicher, solche Menschen sind krank und man sagt  - „ sie brauchen Hilfe und Verständnis“ Das stimmt schon und ich bin mir sicher, dass viele auch genau dieses erhalten. Seeehr lange kämpft man mit dem anderen. Lässt sich selbst dadurch vieles gefallen, wo jeder Außenstehende schon die Hände über den Kopf zusammen schlägt und sich nach und nach auch jeder der noch zu einem hielt verabschiedet. Dies ist auch verständlich. Klar heißt es immer: „wahre Freunde erkennst du erst in der Not und wahre stehen dir immer bei….“ Doch mal im Ernst, was sollen sie groß machen, als zu versuchen immer wieder mit dir oder auch dem Menschen der eben erkrankt ist zu reden, vieles aufzuzeigen, sein Handeln und Verhalten offen zu legen und auch die Auswirkungen mal deutlich zu machen. Einem zu raten, sich von diesem Menschen los zusagen…dies auch immer wieder. Irgendwann können sie eben auch nicht mehr. Sie bekommen alles mit, redeten auf dich und auf die 2te Person mehrfach ein… das zehrt dann ebenso auch an ihnen so, wie es an dir selbst auch zehrt. Die Personen die mit Psychisch Kranken Menschen näher zu tun haben, mit ihnen Leben, diese stehen oft allein da. Für jeden erkrankten gibt es Hilfe, ganz gleich ob körperliche oder psychische Erkrankung. Doch wie gehen die Personen mit des näheren Umfeldes mit der Situation um? Wer ist für sie da? Ganz gleich, ob es sich nun um Angehörige von

körperlicher Erkrankung wie bspw. Krebspatienten, MS, Schlaganfall usw. Oder Angehörige von

psychisch erkrankten die bspw. unter: Depressionen, Mager/-Fresssucht diverse Persönlichkeitsstörungen wie Borderline, Dissoziale, Narzisstische oder auch multiple PST´s leiden. Aber es gibt auch noch eine

weitere Gruppe, diese besteht aus einer Kombination, denn jaaaa, sowas gibt es auch, Stressbedingte Körperliche Erkrankungen wie Neurodermitis, welche auch körperlich Nachweisbare Symptome hat, oder u.a. die Fibromyalgie (eine Krankheit wo der Mensch von diversen schmerzen geplagt ist, von Arzt zu Arzt geht, sich jedoch keine körperlichen Ursachen finden lassen) zählt..

Klar für manches gibt es inzwischen auch schon „Angehörigen-Gruppen“ aber nicht überall, das Angebot für Angehörige ist einfach zu wenig. Ich habe inzwischen auch so viele Menschen kennen gelernt, die durch und mit der Erkrankung des Nahestehenden / des Partners so überfordert waren, dass sie zum Schluss auch selbst krank wurden. Hierbei bleibt auch eine Depression gar nicht aus. Die Pflege, das helfen, beistehen, die Geduld die jeder mitbringen muss, das für den anderen „Starksein“ die Wut bis teils Aggressionen der erkrankten (wie gesagt, ganz gleich welche Art von Erkrankung) abzubekommen, den Mut & die Hoffnung das alles gut wird und vieles vieles mehr, das erfordert sehr viel Einfühlungsvermögen, Kraft, (seelisch / körperlich) Mut….Doch das wird oft übersehen. Diese Menschen, die mit erkrankten Menschen sehr viel zu tun haben, sie benötigen ebenso Unterstützung & Rat. Wer ist denn sonst da um sich um den anderen zu kümmern, wenn der „pflegende“ selbst unter der Last zusammen bricht? Gut, dann bekommt dieser zusammengebrochene Mensch auch endlich Hilfe. *Zwinger* Die Angehörigen, gehören viel mehr ins Arztgeschehen in die Therapie eingebunden. Zum einen damit auch sie verstehen lernen, auch besser damit umgehen können oder auch, um bei eventuell Fraglicher Diagnostik weiterhelfen zu können. Dieser Punkt ist vor allem bei Psychischer Erkrankung sehr wichtig. Die meisten erkrankten geben doch gar nicht zu, dass sie krank sind. Sind sie denn krank? Nein, natürlich nicht, die anderen….die sind es…oder wollen einen was einreden….usw. Somit werden doch viele Symptome wie diverses Fehlverhalten – Wahrnehmungsstörung usw. gar nicht ersichtlich und dies wirkt sich auf die Diagnose und dann deren Therapie Art aus. Wieso werden Angehörige selten wirklich einbezogen? Auch sie müssen doch lernen damit umzugehen! Gut, schlecht wäre es, wenn einer den anderen was auswischen wöllte und ihn durch Falschaussagen dann in die Psychiatrie bringen würde.... Aber, eine Anlaufstelle gibt es zumindest für JEDEN und überall. Das Gesundheitsamt. Beim Gesundheitsamt kann man mit Sozialarbeitern Termine für Gespräche vereinbaren…. Also ich finde das sogar besser, als n Psychologe  und das sag ich, nachdem ich n Psychologie Studium machte?! Räusper.

Warum ich sie besser finde? Psychologen dürfen im Endeffekt nichts sagen, sie wollen ja, dass du selbst dahinter kommst, warum es so oder so ist, dass du allein auf die Lösung kommst. Doch in Fällen wie oben beschrieben hilft das ja nicht wirklich, gut, man kann analysieren warum dieser Mensch solange das mit macht, wie war seien Vorgeschichte, Kindheit, Muster von früher usw. doch hilft das in dieser Situation? Nein. Sie helfen einen den richtigen Weg zu finden, zeigen auch mal etwas auf, wie bspw. Wie man besser auch auf sich achtet auch wenn man für den anderen da sein will/muss. Das man dennoch Grenzen & Regeln aufstellen muss und auch sich selbst abgrenzen muss um nicht daran zu zerbrechen, ja und sie bringen sich selbst mit ein. Ich hatte einst eine ganz nette Sozialarbeiterin in Sinsheim. Mit ihr sprach ich sehr gern, trotz dass es schwierige Themen waren, war es dennoch keine Trauerstimmung, sondern haben auch viel gelacht und sie hatte sehr viele nützliche & praktische Tipps. Sie erzählte auch selbst von sich und ihrer Familie. Also diesen Tipp kann ich nur geben, wenn jemand dringend Unterstützung braucht, egal in welcher Lebenssituation, dann beim nächstgelegene Gesundheitsamt anfragen. Zudem ist es Kostenfrei, Viele Beratungsmöglichkeiten sind richtig Teuer oder die Wartezeiten meist seeeehr lang.

Sooo, genug mal dazu, aber da es dazu passt hier mal noch etwas anders:

Du hast diverse Sorgen / Thematiken, (das heißt Probleme, doch Probleme gibt es nicht) du fühlst dich ungerecht behandelt / unverstanden? Du möchtest Dich oder etwas in Deinem Leben ändern? Dann geh den letzten entscheidenden Schritt und pack es an, denn den ersten hast du bereits gemacht. DU hast DIR eingestanden dass DU etwas ändern möchtest! Bravo.

Jill Blue „ ich bin euer life-Coach“ der mehre Aspekte die zusammengehören kombiniert. Das Coaching umfasst die Psychologie, Kommunikation & Motivation. Du siehst es ist ein abgerundetes Paket, welches Dir dabei hilft zu erkennen, warum die Situation so ist, was Du dazu tun musst um es zu ändern in der Kombination der richtigen Kommunikation und durch mehr Motivation. Beginne noch heute mit deinem neuen Leben, DU HAST ES VERDIENT!

Kontakt E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder mehr Infos unter www.shanezoe-music.com

Was im Übrigen momentan auch eines der Themen für ein solches Coaching ist, ist die Abgrenzung bei Freunden oder Arbeitskollegen / Chef. Bei Arbeitskollegen und vor allem bei Chefs fällt es vielen besonders schwer auch mal „Stopp“ zu sagen. Wir alle haben ja Ängste, in diesem Fall die Angst, wenn ich mich weigere oder etwas sage, dann werde ich vielleicht gekündigt. Hier sind wir in einer Art „Abhängigkeit“ die uns schwächt zu sagen was wir wollen oder nicht wollen. Bei Freunden sollte man meinen, wäre es leichter etwas zu sagen, doch das ist es bei vielen auch nicht immer. „ich will ja meine Freunde nicht verletzen…. Sie verstehen mein Handeln nicht wenn ich nun „NEIN“ sage, da ich –xy- doch sonst immer tat…..was ist wenn er/sie dann die Freundschaft kündigt weil ich ihm/ihr nicht zustimme und meine eigene Meinung sage?“ und so weiter…. Wir sind von so vielen Zweifeln und Ängsten geprägt, ob diese realistisch sind oder nicht, das ist erst einmal dahin gestellt.

Aber zum Thema Freunde, ja echte wahre Freunde respektieren und akzeptieren einander, sie kennen den anderen genau und wissen wie er ist. Stehen für einander ein und sind auch nicht sauer, wenn der eine dem anderen etwas sagt, was er nicht hören will. Er weiß wie er es meint, dass er ihn mit der Aussage / Handlung nicht verletzen wollte, sondern eventuell sogar eher Beschützen. (auch wenn es einem im ersten Moment vielleicht nicht so klar zu sein scheint) Sie wissen untereinander dass sie sich immer vertrauen können, denn wahre Freunde belügen und betrügen sich nicht. Und eine echte, wirkliche Freundschaft hat auch bestand über weite Distanz. Selbst wenn man sich lange nicht hörte/sah, so ändert dies nichts an dem Band der tiefen Freundschaft. Freunde vergeben auch einander wenn einer mal „scheiße“ baute und der andere sich dafür entschuldigte usw.(denn jeder kann sich mal täuschen, täuschen lassen…) Wenn ihr all dies kennt und habt, so schätzt euch Glücklich, dann habt ihre wahre, echte, treue, ehrliche Freunde auf die ihr euch immer verlassen könnt. Doch bitte gebt auch selbst acht vor Täuschungen, wie gesagt, das Thema „ Freundschaft“ ist auch ein heiß diskutiertes Thema bei den Coachings, denn es gibt viele die zu schnell und zu leichtgläubig einst Fremde nun als Freunde bezeichnen, nicht jeder der im ersten Moment nett ist, ihr euch verstanden fühlt und Spaß habt, ist auch ein wirklicher Freund. Bei vielen solcher Freunde, brauchst du keinen Feind mehr. Aber ich bin mir sicher, so leichtgläubig seid ihr nicht. ;)

Oh liebes Tagebuch, es gibt noch so vieles zu berichten, so langsam geht mir die Tinte aus, ach neeeeee, schreib ja am PC.

Also meinen kleinen „all in one“ Store, der ist nun offiziell eröffnet. Also da gibt es sehr viel verschiedenes, für jeden ist etwas dabei. Sei es

Technik wie diverse Speichermedien – sogar in Gitarren Optik – Studio Aufnahme Mikrofon, Kopfhörer mit nem Reißverschluss-Kabel, Portable Power Bank mit Strom / Batterie, 300mbps USB Wifi Verstärker, Party Flash LED Totenkopf, Handy Hüllen, mini mp3 Player u.v.m.http://www.shanezoe-music.com/mediapool/142/1429016/resources/big_37384103_0_220-165.jpg

Schmuck wie diverse Piercings, Fake Tunnel, Ohrringe, ( auch Noten) Uhr mit Notenschlüssel,  Ringe / Ketten mit Notenschlüssel u.ä. Punk/ Gothik Leder / Nieten Armband, diverse Armbänder – Geschenkboxen- u.v.m.http://www.shanezoe-music.com/mediapool/142/1429016/resources/big_37384064_0_120-210.jpg

diverses Unisex Halstuch mit Noten, Unterwäsche, Hundebekleidung ab Größe „xs“, Hundehalsband mit Nieten, diverse Nail Arts, Wand Tattoos, Flaschenöffner als Notenschlüssel u.v.m. http://www.shanezoe-music.com/mediapool/142/1429016/resources/big_37693330_0_334-120.jpg

Weiteres auf der HP unter: www.shanzezoe-music.com/all-in-one-store.html

Noch bin ich damit am Anfang, alle Waren werden noch mit einem Logo versehen werden, somit ist es ebenso Merchandising. Jo und in diesem Zusammenhang ein herzliches Dankeschön an meine 3 Tierischen Models. Mein kleines „ Shane Zoe – Team“

Moment, warum heißt das noch mal shanezoe-music????? War da was mit Musik? Doch ich glaube mich etwas daran zu erinnern. Smile. Natürlich bin ich aus diesem Bereich nicht raus, auch wenn es da sehr sehr ruhig um mich wurde. Aber das liegt eben zum einen an meiner privaten Situation, denn ja, ich habe wie jeder andere ein gaaanz normales Privatleben mit Verpflichtungen & Sorgen. Auch wenn ich schon gefragt wurde ob ich das für einen Song recherchierte, als ich für mich selbst nen rat suchte. Und weil die Songproduktion nun mal nicht billig ist,  (zudem brauch ich neben meinen Musik Equipments auch noch welches für meine PR Tätigkeit oder auch noch vieles für die Coachings) Studio, Produzent, CD Pressung, Werbung, Label usw. Tja und so wurde leider auch nichts aus meinem Vorhaben. Erinnerst du dich? Mein Vorhaben für eine Benefiz CD mit mehreren Künstlern die ähnlich Aussagekräftige Texte haben. Nur weil es eben vielen Künstlern so geht, das sie eben nicht Geld wie Heu haben und sich leider auch keine Studio´s / Produzenten fanden, die auch dafür bereit gewesen wären mit dem Lohn von Mega viel Dankbarkeit und Respekt. Denn das wäre ja jedem Sicher gewesen. Nun ja. Schade, aber nicht zu ändern. Leider platzen sehr sehr viele geplante Benefiz Aktionen, es sind nicht mehr viele dazu bereit anderen ohne Gegenleistung zu helfen. Nur mal im Ernst, wäre es keine Gegenleistung zu wissen, dass durch Spenden, durch Benefiz Aktionen es Menschen besser geht? Ihnen geholfen werden kann? Vereine unterstützt werden können damit diese wiederum weiter ihrer tolle Menschlichkeitsarbeit nachgehen können. Auch bekommen dadurch oftmals auch noch unbekannte Künstler (egal auf welchem Gebiet der Kunst) die Möglichkeit sich zu präsentieren, bekannter zu werden….?

So, damit schließe ich für heute auch meinen Eintrag ab. Ich hab nun gleich wieder Dienst. Naja und die Tage folgt dann noch mein Urlaubseintrag. Aber erst einmal diesen hier, damit du, liebes Tagebuch wieder auf dem aktuellen Stand bist.

Hey, aber eines muss ich Dir unbedingt noch mitteilen. Du ich sag dir, ich war echt platt….. So Ende des Jahres beim Reifenwechseln, (Jupp, ich weiß ziemlich spät, aber wenigstens tat ich´s noch und mein Audi´le bekam noch seine neuen Schuhe rechtzeitig vor dem ersten Schneechaos) hieß es schon oh, das sieht nach ner kaputten Zylinderkopfdichtung aus. (teurer Spaß beim Audi) aber sie können ruhig noch damit fahren, aber so Januar / Februar rum sollten sie es mal reparieren lassen…Hm, na gut, nicht gerade das, was ich über meine „alte Lady“ von stolzen 20 Jahren hören wollte. (auch wenn des Auto optisch top in Schuss ist) Ok, wir fuhren also in die alte Heimat- klappte alles prima, doch auf dem Rückweg muckerte es bissi, dann ging der Motor aus als wir an der Ampel standen. (was bei Automatik nicht passieren sollte - bei Schaltung kannte ich es zumindest schon) Startete wieder juhu, also weiter, ab auf die Autobahn, ich bin hinter Sinsheim aufgefahren und kurz danach wieder solche komischen „Verschlucker“ und „Wackler“ wurde trotz Gas geben langsamer, Drehzahlmesser ging runter---ich schnell auf den Standstreifen, dachte kurz warten, neu starten und hoooooffen. Tja umsonst gehofft, er sprang nicht mehr an, das war´s dann, ende, Feierabend und das am Abend knappe 300km von zu Hause weg und kalt war´s zudem auch noch. (Ich kürz das alles Mal etwas ab, obwohl es echt n laaanger und dennoch interessanter Abend war) Es tat sich nichts mehr also ADAC rufen und die kamen, schauten, schickten einen Abschlepper und da es keinen Leihwagen gab und wir ja irgendwie heim mussten, wurde mein Auto umgeladen (auch wenn es zwischenzeitlich wieder ansprang) und wir via Schlepper samt Auto heimgefahren. Sonst wäre das Auto erst bis zu 10 Tagen später gebracht wurden. Naja, am nächsten

Tag sprach ich noch mal mit der Werkstatt, für sie war klar wir reparieren die Zylinderkopfdichtung. Wobei ich gleich sagte, ok, das Auto ist dennoch 20Jahre und ne Reparatur von 500,- bei so einem alten Auto muss sich schon lohnen. Also bat ich drum noch einmal nach zu schauen ob auch nichts weiter defekt ist, oder ersichtlich ist, das demnächst noch eine weiter Reparatur ansteht….Ne ne, der steht top da, überlegt mal, bevor du dann ein anderes Auto kaufst, da weißt auch nicht was der vielleicht für Macken hat usw. der hier steht noch super da…. Na gut..mündl. Auftrag erteilt. Ihm dennoch noch eine Mail geschrieben, das er bitte noch einmal genauer nachschauen soll und wenn mehr ist---BITTE NICHT REPARIEREN! ERST MICH INFORMIEREN – was ja eigentlich auch klar sein müsste. Ok, wir kommen aus dem Urlaub zurück, er meldete sich nicht, also rief ich an wann ichs Auto holen kann, wird wohl wie besprochen repariert wurden sein. Ja, das war es und weit mehr was noch kaputt war, zudem wird demnächst auch noch der Kühler kommen und noch irgendwas und schon war man statt 500,- gleich mal 900,- los. Doch ganz war er dennoch nicht…

Weiterhin blauer qualm, weiterhin dieses ruckeln- verschlucken. Also wieder hin, Fehlerauslesung und siehe da, der Nockenwellensensor von dem er auch sprach, (denn den anderen hatte er ausgetauscht) der ist also auch noch kaputt. Toll, freu..Er sagte auch noch recht trocken, „hatte ichs doch geahnt das der auch kaputt ist“ aber sei nicht schlimm, könne fahren, passiert nichts und reparieren lassen kann ichs auch in nen Monat, wenn ich wieder mehr Geld habe. Ich find es supi wie man doch überall gelinkt wird. Ist es nicht so, dass wir uns auf die Aussagen und auch auf die Dienstleistungen verlassen wenn wir wo hin gehen? Ist es nicht so, dass man uns auch dafür haftet / strafbar macht oder wir entschädigen müssen, wenn wir etwas zusicherten, wenn wir mehr machen als der Kunde wollte usw.?

Finds klasse. Sprich, ich hab für viel Geld und keinen erteilten Auftrag (in dem Maße) ein kaputtes Auto aus der Reparatur 

Rate this article:
(5.00 out of 5 by 2 users)

Author:

Powered by CjBlog

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Seitenanfang