Log In mit Facebook? ;)

Partner

 Local Heroes

snogg.me

 

Paypal-Donate

Zone1.at Logo

 

Bild anklicken für Live Stream!Radio LIVE Show auf 105,0 MHz: jeden 1st So. 17:00 - 19:00 (Livestream >>>)


MELDE dich JETZT bei uns, und wir spielen DEINE Musik bei uns Live on Air im Radio hier >>>

We on Facebook! (NewcomerFM Radio!)  NewcomerFM YouTube Channel HIER klicken um ALLE unsere LIVE Sendungen (ab 2014) nach zu hören >>> 

Mach mit - Dein Song geht on Air!It's your choise!
Lust auf Gratis AirPlay + Werbung im Radio?

weitere Infos HIER!>>>

Area24

Bewertung:  / 9
Written by . Posted in Band A- on 18 Februar 2013.
Hot 4207 hits 0 favoured
(0 Votes)

 Als Markus auf mich zukam und das ich erste Mal von der Band Area24 hörte, dachte ich mir nicht viel, doch ich wurde eines besseren belehrt. Als ich den Player mit dem Song „Songs from Undersphere – This Time“ auf der Webseite startete, kam mir nach der ersten Minute nur mehr ein Wow über den Lippen und ich musste unweigerlich mitsingen. Normalerweise bin ich die Lady die es gerne hart und trashig hat :D..damit meine ich jetzt Power/Trash..ect. Metal :P, doch die Jungs haben mich überzeugt auch mal einen Gang zurückzuschalten und mich durch einen Strudel der Leidenschaft mitreißen zu lassen...

Interview:

Klick: Bio

Vielen Dank, das ihr euch die Zeit für ein Interview nehmt!

Vorweg gleich die Frage, wer seid ihr, was macht ihr und seit wann gibt es euch?

Hi Jana, wir freuen uns auch, mit euch ein Interview führen zu können. Area24 gibt’s seit Ende 2008. Angefangen haben wir in einer 4er-Formation – also Matthik (vocals), Alex (drums), Gray (guitar) und ich, Markus, am Bass. Unsere Musikrichtung haben wir nie selbst in eine typische Schublade eingeordnet – erst nach der Veröffentlichung unseres Debutalbums „Songs From The Undersphere“ (Danse Macebre / ALIVE) im Jahre 2009 konnte man in einschlägigen Magazinen lesen, dass unsere Musik in Richtung Darkrock mit Gothiceinflüssen geht – Vergleiche mit Nick Cave und David Bowie ließen wir uns dort auch sehr gerne gefallen. Und damit können wir sehr gut leben. Später, 2010, kam dann noch unser zweiter Gitarrist John zur Band und trug seit dato wesentlich zur musikalischen Umsetzung unserer Ideen bei.

Durch welche Einflüsse ist diese Musik entstanden?

In erster Linie sind die Songs aus der Feder unseres Sängers Matthik. Das Debutalbum lag bei ihm „in Rohform“ bereits auf dem Rechner, bevor Area24 überhaupt gegründet wurde. Gefühle und emotionale Erfahrungen sind seine treibenden Kräfte, die schließlich zur musikalischen Umsetzung in besonderem Maße beitragen. Natürlich arbeitet die gesamte Band am vorhandenen Material mit und gibt den Songs den letzten Schliff.

Wie und wo habt ihr euch gefunden?

Angefangen hatte, wie gesagt, alles Ende 2008 damit, dass unser Sänger für die Umsetzung seiner Songideen Mitstreiter suchte – und zwar nicht einfach nur Musiker, sondern eher „emotionale Typen“ aus dem Bekanntenkreis, welche in der Lage sind, seine Musik ebenso leidenschaftlich und ernsthaft zu tragen. Und so ist er auf uns gestoßen. Mittlerweile verbindet uns mehr als nur die Musik. Es gibt nichts Schöneres, als mit Freunden den Proberaum zu teilen oder auch längere Distanzen zu Konzerten gemeinsam zu erleben. Besonders klasse war, dass unser zweiter Gitarrist John ein Jahr später zu uns gestoßen war. Er hatte uns auf einem Livekonzert in Osnabrück gesehen und war von unserer Performance überzeugt, sprach uns an und … jetzt sind wir zu fünft … lach.

Bezüglich Namen gibt’s da eine Geschichte?

Ja, die Idee „Area24“ kam von Matthik. Er beschäftigt sich viel mit dem menschlichen Seelenleben. Auch verarbeitet er seine Emotionen, Gefühle und Erfahrungen in den Texten von Area24. Um 1900 herum gab es den Neuroanatom Brodtman, der das Gehirn in Areale aufteilte. Das Areal 24 war seiner Meinung nach der Teil, in dem die Gefühle und emotionalen Wortschöpfungen gebildet werden – „Area24“ war geboren.

Wer hat die Ideen zu den Songs und wie entstehen sie?

Zur Entstehung unseres Debutalbums hab ich oben bereits ja einiges gesagt. Was unsere neuen Songideen betrifft, arbeiten wir an der musikalischen Umsetzung verstärkt gemeinsam. So sind bereits einige neue Songs entstanden und in der Vorproduktion. Bis wir aber reif fürs Studio sind, ist noch viel Feinarbeit notwendig.

Wie viel Zeit investiert ihr pro Woche in euer Musikprojekt?

Also zeitlich bemessen kann man das nicht genau. Was die musikalische Umsetzung angeht, sind wir erfahrene Musiker, die nicht unbedingt jede Woche proben müssen. Ich denke – und das können andere Bands bestimmt bestätigen - , dass das ganze „Drumherum“ sehr viel mehr Zeit beansprucht. Promotion, Booking, Kontakte aufbauen und pflegen und im Gespräch bleiben sind an dieser Stelle zu nennen. Nicht zu vergessen das Songwriting, dass auch nicht einfach vom Himmel fällt. Aber da haben wir eine gute Arbeitsteilung. Ich mache das ganze „Drumherum“…smile…

Aktuelle (kommende) CD/SINGLE/EP? 

Derzeit liegt in der Rohform viel Songmaterial vor. Im Moment können wir jedoch noch nicht über VÖ-Planungen sprechen. Es gibt noch viel zu tun. Wir haben den Anspruch, dass das neue Album seeehr gut werden soll – und da müssen wir uns einfach die Zeit nehmen.

Wo seid ihr schon aufgetreten und wo würdet ihr noch gerne überall auftreten?

Berlin, Dortmund, Münster, Hamburg, Köln, Osnabrück, Kuhstätt...lach … Uns ist es echt wichtig, dass die Atmosphäre stimmt. Da können auf einem Konzert 500 oder 50 sein, wir spielen mit Leidenschaft und wollen unsere Musik dem Publikum nahe bringen. Ziele haben wir viele… wie wärs mal mit „M´era Luna“ (Agenturen aufgepasst)?

Bekommt ihr Unterstützung von euren Familien?

Es finden immer wieder Gespräche statt … das ist uns sehr wichtig. Viele Tipps und auch Kritik nehmen wir immer gern entgegen. Freunde von uns sind in der Hinsicht besonders hilfreich.

Wie kommt ihr beim anderen Geschlecht an, gibt’s viele Heiratsanträge? Oder passen da eure Frauen/Männer penibel auf? :P

Natürlich kommen wir gut an … lach … . Nein im ernst. Wir sind recht authentische, greifbare und ehrliche Typen, mit denen man auch vor der Bühne ein Bier trinken kann oder die für Fotos bereitstehen. Wir suchen aber gerne die Nähe und den Kontakt zum Publikum. Und eifersüchtig wird da keiner…

Was macht ihr beruflich? – Und gibt es noch andere kreative Tätigkeiten außerhalb der Musik die einer von euch macht? 

Zwei von uns arbeiten für eine Musikfirma, zwei im pädagogischen Bereich und unser Drummer ist diplomierter Musiklehrer. Zum Ausgleich machen wir auch Sport – aber das richtig Kreative ist unsere Musik, die uns viel bedeutet. Das macht uns natürlich am meisten Spaß – ist jedoch auch viel Arbeit.

Wie schätzt ihr bis jetzt euren Erfolgsweg ein?

Wir haben bisher einiges erreicht. Support von Down Below, Megaherz oder auch Bobby Kimball (TOTO) u.v.m.. Letzterer war natürlich ein klasse Erfahrung … mit einem Weltstar auf Tuchfühlung zu sein… lach. Aber angefangen hatte alles damit, dass wir mit unserem Debutalbum 2009 gleich bei Danse Macebre signen konnten und mit ALIVE einen hervorragenden Vertrieb hatten. Neben zahlreichen Interviews und einigen TV-Auftritten (u.a. Nachtfahrt TV /IMusik1) wurde diese erste Phase unserer Entwicklung – sag ich mal – mit 2 Auszeichnungen beim Deutschen Rock&Pop Preis 2011 gekrönt. „2.Platz – Beste Rock/Gothic Band“ und „3.Platz – Bester Song englischsprachig aller Kategorien: FLOWERS“.

Das war für uns erst einmal eine Art Höhepunkt. In 2012 haben wir uns in erster Linie neuem Songmaterial gewidmet und uns auch ein wenig Erholung gegönnt. Zum Ende des Jahres haben wir mit der AgenturAM eine hervorragende Booking Agentur gefunden, die z.b. auch für Carlos Peròn (YELLO) oder Qntal arbeitet.

Welche Beurteilung von Fans/Freunde/Familie/Magazine usw. hat euch am meisten gefreut?

Nach unseren Konzerten haben wir immer Gespräche mit Fans und Freunden. Deren Meinungen sind uns natürlich wichtig und einiges nehmen wir auch davon mit. Mit Kritiken gehen wir sehr sorgsam um und erörtern manches im Nachhinein … so werden auch die Rückfahrten von Konzerten niemals langweilig … lach. 

„ (…) den Stimmungen wird Raum geboten, sich zu entfalten, sich zu ändern und auf eine Art Achterbahnfahrt durchzustarten. Das Auf und Ab, die passende und sehr eindringliche Stimme von Matthik und die elektronischen Einschübe verpassen den „Songs From The Undersphere“ die besondere Note, so dass ein Versinken in der Vielfalt der Veröffentlichungen ausgeschlossen werden kann.“ … Das, so denke ich, triffst es ganz gut. Unsere Songs haben das besondere Etwas und lassen sich nicht in typische Schubladen stecken. Ist halt kein Metal, kein Pop, kein … was weiß ich.

Wie geht ihr mit negativer Kritik um?

Wir sehen Kritik nicht negativ. Es ist für uns sehr wichtig, von Außen Meinungen zu hören, die innerhalb der Band besprochen werden. Wir arbeiten gerne an uns um voranzukommen.

Wenn ihr jemanden treffen könntet, wer würde das sein und warum?

Da spreche ich mal nur für mich: Meine Schwester und meine Mutter … möchte ich aber nicht weiter kommentieren.

Wie seht ihr das weltliche System?

Vor dem Fernseher …smile… Ungerechtigkeiten beherrschen leider die meiste Zeit die Medieninhalte, machen Schlagzeilen und bringen Profit. Grundsätzlich wollen wir keine Weltverbesserer sein – jedoch versucht, so denke ich, jeder seinen kleinen und persönlichen Teil dazu beizutragen. Wenn viele so denken, kommen wir alle ein gutes Stück voran.

An was glaubt ihr?

An die Zukunft, die Liebe und unsere Musik.

Was findet man in euren Kühlschränken?

Moment, ich schaue mal eben nach: Milch, Magarine, Wurst, Ketchup, Maggie, Eier, Senf, Käse … und ´n toten Vogel … lach. Die anderen haben bestimmt auch tote Tiere drin.

Was würdet ihr alles ändern wenn ihr einen Tag „Gott“ spielen könntet?

Wir würden das „Gott-Spiel“ abschaffen. Was würdest Du tun? Wir sollten uns das nicht anmaßen.

Was für ein Youtube Video von euch würdet ihr uns empfehlen?

Da sind wir nicht sonderlich präsent. Neben ein paar Interviews ist musikalisch noch nicht viel vorhanden ;) . In nächster Zeit lade ich einen Livemitschnitt hoch. Und zwar unseren Support von Down Below im K17/Berlin. Das war echt klasse.

Klick Song: Flowers

Wann und wo sind eure nächsten Gigs?

Zum jetzigen Zeitpunkt habe ich zwei Sachen für Mai am Start. Jedoch noch nicht dingfest. Also stay tuned unter: www.area24-music.com

Etwas zum Abschluss...

Erst einmal vielen Dank an euch. Darüber hinaus an EAM-Booking, Dagmar (unsere Webseitengestalterin), Balthasar (www.gothicverein.de) - dort ist Area24 Botschafter für -schwerstkranke Kinder-, Bruno von Danse Macabre Records und an alle Fans & Friends selbstverständlich!

Vielen Dank!

Weitere Infos unter:

www.facebook.com/area24music

soundcloud.com/area24

 

Rate this article:
(0 out of 5 by 0 users)

Author:

Powered by CjBlog

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Seitenanfang